----- Update vom 26. November 2020 -----

Liebe Patienten und liebe Mitglieder!

Erwartungsgemäß ist mit gestriger Beschlussfassung der Teil-Lockdown bis mindestens 20.12.20 verlängert worden.

Auch wenn für die Zeit um Weihnachten und Sylvester Lockerungen hinsichtlich der Kontaktbeschränkungen angekündigt sind, ist davon auszugehen, dass die Schließung von Fitnessstudios und Sportstätten erneut verlängert und bis in das neue Jahr hineinreichen wird.

Um für alle Beteiligten Planungssicherhit zu gewinnen und möglichen „Nachwehen“ der Feiertagslockerungen in Hinblick auf das Infektionsgeschehen im Interesse aller vorzubeugen, haben wir schon jetzt einen „Fahrplan“ für unsere Präventions- und Kursmitglieder bis (vorerst) zum 16. Januar 2021 entwickelt.


„RZH-Fahrplan“ bis 16. Januar 2021:

Physiotherapie / amb. Reha:                    finden weiterhin statt !
(mit ärztlicher Verordnung)

Krankengymnastik am Gerät/T-RENA:     finden weiterhin statt !
(mit ärztlicher Verordnung)

Selbstzahler-Termine:                               finden nicht statt !
(ohne ärztliche Verordnung)

Präventionskurse nach § 20:                    In Absprache mit dem Kursleiter (Online-Fortführung)

Rehasport-/Gymnastikkurse:                    finden bis inkl. 16. Januar 2021 nicht statt (!)
                                                                 Bitte gesonderte Infos zum Rehasport beachten (siehe unten)


Trainingsfläche im 3. OG:                         Geschlossen für den Präventionsbetrieb "TIG" bis mind. 20.12.2020
                                                                 (Dauertermine bis 16.01.2021 storniert - siehe Hinweis unten)


(T-RENA als Reha-Nachsorgemaßnahme und KGG mit ärztlicher Verordnung finden statt !)


Hinweis zur Dauerterminierung „TIG“ – Training in Gruppen:
Da wir davon ausgehen, dass selbst bei einer (nicht zu erwartenden) behördlichen Freigabe für die Wiederöffnung des Sportbetriebs ab 21.Dezember 2020 viele Mitglieder ihre „TIG“-Dauertermine in der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel nicht wahrnehmen möchten, haben wir alle TIG-Dauertermine bis inkl. 16. Januar 2021 gelöscht. Sollte der Präventionsbetrieb vor dem 16. Januar 2021 wieder freigegeben werden, werden wir die Trainingsfläche umgehend öffnen und bitten die Mitglieder, die in der Zeit bis zum 16. Januar 2021 zum Training kommen möchten, um individuelle Terminvereinbarung für das Training in Gruppen („TIG“).


Informationen zur Durchführung des ärztlich verordneten Rehabilitationssports:
Wie in unserer Info-Mail vom 4. November bereits erläutert, hatte der Hamburger Senat Anfang November völlig überraschend die Fortführung des ärztlich verordneten Rehasports mit bis zu maximal 5 Personen während des November-Lockdowns freigegeben. Mitte November wurde die zulässige Teilnehmerzahl auf 10 Personen erhöht. Gleichzeitig erging jedoch ein Appell an die Rehasportanbieter, die Rehasportgruppen insbesondere zum Schutz der Teilnehmer auszusetzen. Diesem Appell sind wir im November gefolgt.

Nach unserem aktuellen Kenntnisstand ist die Fortführung des Rehasports auch im Dezember weiterhin mit bis zu 10 Personen vom Senat grundsätzlich freigegeben.
Wir haben uns allerdings dazu entschieden, die Kurse bis inkl. 16. Januar 2021 komplett auszusetzen. Wir halten es zum einen trotz unserer hohen Hygieneauflagen nicht für empfehlenswert, zum jetzigen Zeitpunkt, in einer Phase mit nochmals verschärften Lockdown-Regelungen, den Kursbetrieb wieder aufzunehmen, und zum anderen möchten wir schon jetzt möglichen „Nachwehen“ der Feiertags-Lockerungen in Hinblick auf das Infektionsgeschehen vorbeugen. Die Kurse könnten zudem aktuell nur mit den Teilnehmern mit einer ärztlichen Rehasportverordnung stattfinden, von denen vermutlich viele selbst aus eigenem Interesse von einer Teilnahme in den kommenden Wochen absehen und so die Kurse vermutlich wenig bis gar nicht frequentiert werden würden.

Für alle Kursteilnehmer gilt: Wenn Sie durch die Auszeit gesundheitliche Beeinträchtigungen befürchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Facharzt und besprechen Sie mit ihm, ob für Sie eine ärztliche Verordnung für Physiotherapie/Krankengymnastik in Betracht kommt.


Ein Ausblick für die Rehasportkurse:
Unter der Voraussetzung, dass der Hamburger Senat die Durchführung des ärztlich verordneten Rehasports weiterhin freigibt, planen wir derzeit eine Wiederaufnahme des Rehasports ab 18. Januar 2021. Da wir davon ausgehen, dass selbst bei vorübergehenden Lockerungen deutlich bis in das Jahr 2021 hinein (mindestens bis ins Frühjahr), zumindest temporär immer wieder Einschränkungen für den Sportbetrieb im Allgemeinen erlassen werden können, versuchen wir aktuell eine Lösung für die Kursdurchführung zu finden, die unter den gegebenen Umständen für alle planbar und tragbar ist. Hierzu folgen in Kürze noch weitere Informationen.

Noch ein Hinweis zum Beitragsverfahren:
Wir haben uns dazu entschieden, von einer regulären Abbuchung der Dezemberbeiträge abzusehen. Damit möchten wir uns bei allen Mitgliedern für Ihre Solidarität und Unterstützung bedanken und ein Zeichen dafür setzen, dass wir es wörtlich nehmen, wenn wir sagen, wir können nur gemeinsam durch diese Zeit kommen...!

Viele Mitglieder haben uns in den vergangenen Tagen und Wochen sehr positive Rückmeldungen gegeben und ihre Bereitschaft und sogar ihren ausdrücklichen Wunsch geäußert, auch weiterhin während der Schließungszeit ihre Beiträge zahlen zu wollen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich und weisen an dieser Stelle mit einem Augenzwinkern auf die Möglichkeit hin, den Dezemberbeitrag „aus freien Stücken“ unter Angabe des Namens des Mitglieds und des Stichworts „Monatsbeitrag Dezember“ auf das Reha-Zentrum-Konto (IBAN: DE22 2005 0550 1015 1309 23) bzw. das ProReha aktiv Hamburg e. V.-Konto (IBAN: DE61 2005 0550 1015 2158 72) zu überweisen. Alle MTT-Mitglieder (Trainingsfläche) nutzen bitte die Bankverbindung des Reha-Zentrums, alle „aktiv1“-, „aktiv2“-, „aktivFlat“-, „aktivKombi“- und „Rehasport 10er-Gruppen“-Mitglieder (Gymnastikkurse) nutzen bitte die Bankverbindung des Vereins. Sämtliche Beiträge, die uns auf diesem Wege erreichen, kommen einer Mitarbeiterveranstaltung im kommenden Jahr zugute. Vielen Dank!

Hier auf unserer Homepage halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden über die aktuellen Entwicklungen.

Wenn Sie Patient oder Mitglied bei uns sind, schicken Sie uns gern eine E-Mail mit dem Hinweis, dass Sie in den Info-Mailverteiler aufgenommen werden möchten. So erhalten Sie zu gegebener Zeit zusätzlich eine Rundmail von uns mit aktuellen Informationen.


Allgemeine Hinweise für die Durchführung von Anwendungen in den Räumen des Reha-Zentrums:
  • Das allgemeine Schutz- und Hygienekonzept des Reha-Zentrums muss von allen Besuchern beachtet und umgesetzt werden (Einsicht unter der Rubrik „Downloads“ und „Aktuelles“)
  • Während des gesamten Aufenthaltes im Reha-Zentrum besteht eine Mund-/Nasenmaskenpflicht und die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m.
  • Die Therapeuten tragen zurzeit alle eine FFP2-Maske während der Behandlungen
  • Die Therapeuten arbeiten in fest zugewiesenen Therapiekabinen mit Fenster (ein Wechsel erfolgt nur bei Schichtüberschneidungen). So wird eine gute Durchlüftungsmöglichkeit der Räume sichergestellt und ein ständiger Raumwechsel vermieden.
  • Jede Behandlungskabine hat einen separaten Wartestuhl mit ausreichend Abstand zu anderen wartenden Patienten.
  • Sollten Sie eine passive Wärmeanwendung (Heißluft /Warmpackung) vor Ihrer Behandlung wünschen, findet diese in extra dafür vorgehaltenen Kabinen statt. Nach der Wärmeanwendung wechseln Sie dann in die Behandlungskabine des Therapeuten.
  • Die Umkleiden und Duschen sind bis auf Weiteres gesperrt.

Wir wünschen allen trotz der Einschränkungen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit sowie jetzt schon einen guten und gesunden Start in das neue Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen...!

Ihr RZH-Team



Reha-Zentrum im Hammonia Bad - Kompetenz & Engagement für Ihre Gesundheit!

GESUNDHEIT - BEWEGUNG - VERTRAUEN

Das Reha-Zentrum im Hammonia Bad (RZH) ist eine ambulante Rehabilitationseinrichtung mit orthopädischem Schwerpunkt im Herzen Hamburgs. Direkt an der U-Bahn-Station Mundsburg im Medizinzentrum Hammonia Bad gelegen, bieten wir auf einer Fläche von ca. 1000 qm optimale Voraussetzungen für Ihre individuelle und adäquate Behandlung und Betreuung. All unsere unsere fachliche Kompetenz und unser Engagement dienen dabei stets dem Ziel, Sie auf Ihrem Weg der Genesung bestmöglich zu unterstützen und zu begleiten.

Gern werden wir auch für Ihre Gesundheit aktiv. Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom Reha-Zentrum im Hammonia Bad


Reha-Zentrum im Hammonia Bad
Lerchenfeld 14 • 22081 Hamburg
Telefon: 040 - 28 410 28 - 0
Fax: 040 - 28 410 28 - 20

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo - Do07:00 - 21:00 Uhr
Fr07:00 - 20:00 Uhr
Sa10:00 - 15:00 Uhr
Sogeschlossen

Öffnungszeiten der Rezeption:
Mo und Do09:00 - 19:30 Uhr
Di und Mi07:30 - 17:30 Uhr
Fr07:30 - 15:00 Uhr
Sa10:00 - 15:00 Uhr
Sogeschlossen

Kursplan Präventionskurse

Kursplan Rehasport
Datenschutz
Impressum